Versand und Zahlungsbedingungen

Stand März 2019
Versand- und Zahlungsbedingungen

Informationen zum Versand

Zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten für den Standardversand in Österreich hinzu.

Versandkosten Standard Österreich
Paket bis 4 kg: EUR 6,00
Kuvert bis 75 g: EUR 1,50
Ab einem Bestellwert von EUR 100,– ist die Zustellung versandkostenfrei.

Die jeweils gültige Umsatzsteuer ist in den Versandkosten enthalten.

Bei Zahlung per Nachnahme ist zusätzlich die Nachnahmegebühr zu entrichten. Diese wird dem Kunden nicht in Rechnung gestellt, vielmehr hat er sie unmittelbar an den Zusteller zu zahlen.

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse.

Die voraussichtliche Lieferzeit wird in der Bestellbestätigung angegeben. Bei Zahlung per Vorkasse erfolgt der Versand nach Eingang des Betrages auf unserem Bankkonto als Standardversand und sollte innerhalb Österreichs in 2 – 3 Werktagen bei Ihnen sein.

Versandkosten außerhalb Österreich auf Anfrage

Informationen zur Bezahlung

DieLebenswerkstatt Ingrid Reckendorfer akzeptiert folgende Zahlungsarten: Vorkasse, Barzahlung und Nachnahme.

Bei Zahlung per Vorkasse überweist der Kunde den Rechnungsbetrag ohne jeden Abzug innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsschluss auf das Konto von DieLebenswerkstatt Ingrid Reckendorfer (die Bankverbindung wird in der Bestellbestätigung bekanntgegeben). Der Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang.

Die Ware kann nach Vereinbarung auch in der Praxis von DieLebenswerkstatt Ingrid Reckendorfer in 1100 Wien, Klederinger Straße 70 abgeholt und bar bezahlt werden.

Bei Zahlung per Nachnahme zahlt der Kunde die Nachnahmegebühr direkt an den Zusteller. Die Höhe der Nachnahmegebühr richtet sich nach den Gebühren der Österreichischen Post.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Bankanweisungen der gesamte Betrag zu bezahlen ist und keinesfalls eine Spesenteilung akzeptiert wird. Sie als Kunde haben dafür zu sorgen, dass der gesamte Betrag ausnahmslos vollständig überwiesen wird, ohne nachträgliche Spesenteilung!

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, vom betreffenden Zeitpunkt an Zinsen in banküblicher Höhe zu berechnen. Dies gilt auch bei unverschuldetem Zahlungsverzug. Mahnkosten werden ab der zweiten Mahnung geltend gemacht.